Dein Tennisverein. DEIN LEBEN.

Gemeinschaft - Spaß - Zusammenhalt - Disziplin - Sieg - Ehrgeiz - Konzentration - Mut - Ziele - Kampfgeist - Freundschaft - Motivation - Teamwork - TG Harth- Weiberg e.V.

Terminübersicht  

  • 17.-18.09. Endspiele Vereinsmeisterschaften 

Platzreservierung



Corona-Schutzmaßnahmen bei den Endspielen

3 G-Regelung ist Pflicht!

Wir möchten ein sicheres Turnier veranstalten, sodass folgende Regelungen für alle Mitglieder und Besucher am 17. & 18.09. gelten:

 

Es findet eine Einlasskontrolle statt!

Bitte bringt euren

  • Impfnachweis,
  • Genesenennachweis oder
  • Testnachweis (Kein Selbsttest, Antigen-Schnelltest oder PCR-Test darf nicht älter als 48h sein!)

digital oder in Papierform mit und zeigt diesen dem jeweiligen Vorstandsmitglied beim Einlass. 

Schulpflichtige Kinder bis einschließlich 18 Jahre werden als getestet vermerkt (siehe Verordnung Land NRW). 

Liegt der Nachweis nicht vor, dürft ihr das Gelände leider nicht betreten. 

 

Im Clubhaus herrscht Maskenpflicht und das Einbahnstraßensystem. 

 

Vielen Dank für eure Mithilfe!


Meinolf Dahlhoff verlässt den Vorstand

Generalversammlung der TG HA-Wei am 23.07.21

Pandemiebedingt findet die diesjährige Generalversammlung der Tennisgemeinschaft Harth-Weiberg im Sommer statt und der 1. Vorsitzende Michael Luckey begrüßt die Mitglieder bei bestem Wetter auf der Terrasse der Anlage. 

 

Michael Luckey lässt das vergangene Tennisjahr Revue passieren. Die Corona-Pandemie war auch bei der TG Ha-Wei spürbar und traditionelle Turniere und Feiern mussten ausfallen. Positiv vermerkt Luckey den Mitglieder-Boom, besonders bei den Herren und im Nachwuchsbereich. Den vereinseigenen Trainerinnen Carla Luckey, May-Julie Münster, Marleen Götte und Melina Rosenkranz dankt Luckey ganz besonders für ihren guten Job, sodass aktuell 30 Minis und Bambini trainiert werden. Ein weiterer Dank richtet sich an das Team Grünpflege (Andreas Mühlenbein, Michael Ludewig, Hans-Dieter Hüser, Keshan Somasundaram, Albert Sprenger und Waltraud Sprenger), die sich vorbildlich um die Anlage kümmern. 

 

Die Sportwarte Sina Trilling und Clemens Hüser berichten über die Saison der Mannschaften und loben den Erfolg der Damenmannschaft Hobby B, die den Titel Bezirksmeisterinnen Ostwestfalen errungen haben. Melina Rosenkranz, Jugendwartin und Trainerin, berichtet über die Nachwuchsarbeit und zieht ebenfalls eine positive Bilanz. Daniel Hesse stellt den Kassenbericht vor und Meinolf Dahlhoff verliest die aktuellen Zahlen zur Photovoltaikanlage. 

 

Anschließend verkündet Luckey, dass nun die Neuwahlen der Gruppe B stattfinden. Von der Versammlung einstimmig wiedergewählt werden Michael Luckey, der die Tennisgemeinschaft auch in den kommenden drei Jahren als erster Vorsitzender leiten wird sowie Daniel Hesse (Kassierer) und Melina Rosenkranz (Jugendwartin). Meinolf Dahlhoff steht nach 35-jähriger Vorstandsarbeit, zuletzt als Platzwart, nicht mehr zur Wiederwahl. Meinolf Dahlhoff kennt die Tennisgemeinschaft seit ihren Anfängen und ist aus dem Verein nicht wegzudenken. Luckey bedankt sich bei Meinolf Dahlhoff für seinen unverwechselbaren Einsatz im Verein, denn ohne ihn wären Projekte, wie die Terrassenerweiterung oder die Eisbahn nicht möglich gewesen. Meinolf Dahlhoff stand dem Verein und seinen Vorstandskolleginnen- und Kollegen stets mit Rat und Tat zur Seite. Wenn große Maschinen notwendig waren, war stets auf Meinolf Dahlhoff Verlass und er rückte mit dem Bagger an. Brian Gebers übernimmt nun das Amt des Platzwartes. 

 

Michael Luckey stellt abschließend die Pläne für die Platzsanierung im Herbst 2021 vor. Im Rahmen der Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen „Moderne Sportstätten 2022“ wird die Tennisgemeinschaft alle drei Plätze sanieren. Im Herbst heißt es somit für die Mitglieder der TG Ha-Wei „Ärmel hoch“, denn die Abrissarbeiten werden in Eigenleistung durchgeführt. Im Frühjahr 2022 sind die neuen Plätze bespielbar und werden eingeweiht!


arbeitseinsatz 16.06


Weiberg bewegt sich um die Welt  - und setzt Zeichen gegen Rassismus

Sportliches Ziel ist erreicht – Aktion T-Shirts gegen Rassismus von 200 Teilnehmern unterstützt

Als die Aktion „Weiberg bewegt sich“ am 01. März gestartet ist, haben die wenigsten mit einer so unglaublichen Teilnahme gerechnet. Insgesamt 240 Teilnehmer haben die Aktion durch ihr sportliches Engagement unterstützt und das Ziel von 10.000 km bereits nach 9 Tagen erreicht. Um die im ganzen Ort entstandene Begeisterung nicht aufzuhalten wurde ein neues Ziel ausgegeben. Nachdem sich der Sport- und Tennisverein über je 1.000€ freuen durften und 3.000 Bäume am Multhäupter Hammer gepflanzt werden, haben die Organisatoren ein neues Ziel ausgerufen: „Weiberg bewegt sich um die Welt“. Gemeinsam sollten alle Weiberger 40.075 km zurücklegen und somit die Welt umrunden – als Ziel stellte die Dorfgemeinschaft Weiberg Freigetränke im Wert von 1.000€ auf dem nächsten Fest im Dorf in Aussicht. Auch dieses Ziel haben die Weiberger nun nach insgesamt 5 Wochen erreicht. Besonders bemerkenswert ist hierbei die Leistung von Florian Siebert, der während der Aktion mit insgesamt 45 Läufen unglaubliche 1.282 Kilometer zurückgelegt hat.

Gemeinsam haben alle Teilnehmer die Aktion „Pink gegen Rassismus“ des Kreissportbundes unterstützt. Als Dorf Weiberg möchten wir ein Spiegelbild der Gesellschaft sein: bunt, vielfältig, offen und engagiert – mit einem klaren NEIN zu Rassismus.

 

Der FC Weiberg und die Tennisgemeinschaft Harth/Weiberg danken allen Teilnehmern der beiden Aktionen, besonders auch Florian Finke, welcher die Aufnahme des Fotos per Drohne unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen überhaupt erst möglich gemacht hat.


Unser Partner in Gesundheitsfragen:

Herr Alen Ribic

Telefon: 0800 2655-500146 

Mobil: 0176 64687929

Mail: alen.ribic@nw.aok.de

Download
Ansprechpartner Aok.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB